Zurück ins Mittelalter

Um das Mittelalter hautnah erleben zu können, packte Herr Müller sich die Schüler der FW13b und unternahm mit ihnen einen Ausflug nach Nürnberg. Zuvor wurde ein Organisationsteam ernannt, welches festgelegte, welcher Schüler welche Sehenswürdigkeit vorstellen sollte. Zusammen mit Herrn Kunkel, der im Anschluss an den geschichtlichen Exkurs mit den Schülern das British-Film -Festival besuchte, machten sie dann am Dienstag, den 24.11. die historische Meile, die sich inmitten der Altstadt Nürnbergs befindet, unsicher. An den verschiedenen Stationen des Rundkurses, von der Stadtbefestigung über die Kirchen, Patrizierhäuser, die Kaiserburg bis hin zum Marktplatz, stellte je ein Schüler diese dem Rest der Klasse mit Daten, Fakten und kleinen Anekdoten lebendig vor. Das Orga-Team kümmerte sich dabei souverän um die Führung der Gruppe und brachte uns zügig von einem Punkt zum nächsten. Wir lernten auf diese Weise etliches über das Patrizierwesen und Kaisertum im Mittelalter, sowie die Entstehung und Namensgebung Nürnbergs. 

Nach einer kleinen Mittagspause fand sich die Klasse wieder vor der Lorenzkirche zusammen, um sich den englischsprachigen Film „Selma“ anzusehen, der von dem Kampf der Afroamerikaner um Gleichberechtigung und deren Wortführer, Martin Luther King, handelt. Nach Filmende reisten Schüler und Lehrer wieder mit der Bahn nach Hause und kamen um ca. 18:15 Uhr in Schweinfurt am Hauptbahnhof an, wo man sich dann in den wohlverdienten Feierabend verabschiedete.

 

L. Hick FW13b