Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Seit 2013 ist unsere Schule Teil des bundesweiten Netzwerks “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”. Wir waren die erste Schule Schweinfurts, die diesem Netzwerk, dem über 2000 Schulen in Deutschland angehören, beigetreten ist. Alle zwei Jahre bestätigt die große Mehrheit unserer Schule mit einer Unterschriftenaktion die Grundsätze des Projekts, sich für Gerechtigkeit und gegen Rassismus einzusetzen. In jedem neuen Schuljahr formiert sich eine Arbeitsgruppe, die sich für das laufende Jahr Aktionen vornimmt, um Ideen für ein respektvolles Miteinander in unserer Schule und unserer Gesellschaft zu entwickeln. Im aktuellen Schuljahr veranstalteten wir einen Waffelverkauf, dessen Erlös von 170 Euro wir einem Helferkreis für die Flüchtlinge in den Lagern auf dem Balkan spendeten. Das beigefügte Foto entstand bei der Geldübergabe in der Disharmonie, wo eine Veranstaltung der Organisatoren des Projekts mit Flüchtlingen stattfand. Im Dezember wanderten wir mit 35 in Marktsteinach ansässigen syrischen Familien auf den Weihnachtsmarkt nach Schonungen. Es war eine Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und etwas aus dem Leben der Menschen in ihrem Land und ihrer Flucht nach Deutschland zu erfahren.Mit Vorträgen am Weihnachtsprojekttag sowie Begegnungen mit Flüchtlingen im Rahmen eines Vortrags für die elften Klassen versuchen wir,uns über die Motive der Menschen, nach Deutschland zu kommen, zu informieren. Daneben nahmen Schülerinnen und Schüler der Sozialklassen am Aktiv-Coaching der Landeskoordinationsstelle des SOR-SMC-Projekts in Würzburg teil, wo sie Anregungen für die Arbeit an unserer Schule bekamen, aber sich auch mit Aktiven aus anderen Schulen austauschen konnten. Wir wünschen uns auch für die Zukunft Mitstreiter und Aktive für die Idee, sich in unserer Schule für eine lebenswerte Gesellschaft einzusetzen und laden alle Interessierten herzlich ein.