Berufsoberschule (BOS)

Das Wichtigste in Kürze

 

Friedrich-Fischer-Schule (Staatliche Fachoberschule Schweinfurt):

  • Dauer: ein oder zwei Jahre: 12. Klasse, 13. Klasse
  • Sie besuchen entsprechend Ihrer beruflichen Vorbildung eine von 2 Ausbildungsrichtungen:
      Technik / Wirtschaft und Verwaltung
  • drei mögliche Abschlüsse (nach jeweils bestandener Abschlussprüfung):
    • nach der 12. Klasse: allgemeine Fachhochschulreife/Fachabitur
    • nach der 13. Klasse ohne zweite Fremdsprache: fachgebundene Hochschulreife
    • nach der 13. Klasse mit zweiter Fremdsprache: allgemeine Hochschulreife/Abitur (Infos 2. Fremdsprache)
  • Zugangsvoraussetzung: Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis der mittleren Reife oder Oberstufenreife des Gymnasiums und Berufsausbildung oder mindestens 5-jährige Berufserfahrung
  • Probezeit bis 15. Dezember
  • keine Altersgrenze
  • kein Schulgeld, in der Regel anrecht auf elternunabhängiges BAFöG

 

Vorklasse

Sie ermöglicht Schülern, die bereits über einen Berufsabschluss oder mindestens 5-jährige Berufstätigkeit verfügen, die Möglichkeit, sich gezielt auf die 12. Jahrgangsstufe vorzubereiten.

Von den in der Stundentafel vorgesehenen 36 Wochenstunden Unterricht entfallen 7 Wochenstunden auf das Fach Deutsch, 10 Wochenstunden auf das Fach Englisch und 10 Wochenstunden auf das Fach Mathematik mit dem Ziel, etwaig vorhandene Lücken in diesen Fächern zu schließen.

Das Angebot der Vorklasse richtet sich in erster Linie an Absolventinnen und Absolventen, die die mittlere Reife über die Hauptschule, die Wirtschaftsschule oder die Berufsschule in Verbindung mit einem guten Berufsabschluss erworben haben. Schüler ohne einen mittleren Schulabschluss müssen sich zunächst einer Aufnahmeprüfung unterziehen.

 

Vorkurs

Berufsbegleitend bieten wir den Vorkurs am Samstag an. Der jeweils 2-stündige Unterricht findet in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch statt.

Genauere Informationen erhalten Sie im Informationsblatt BOS.

 

Die BOS und das Geld

 

Ausbildungsförderung

BOS-Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13 erhalten in der Regel - auch wenn sie noch bei den Eltern wohnen - finanzielle Unterstützung gemäß dem Bundesausbildungsförderungs-gesetz (= das elternunabhängige BAFöG). Zuständig ist das:

 

Amt für Ausbildungsförderung

Brückenstr. 14

97421 Schweinfurt

Tel.: +49 (9721)51-4101

 

Schüler der BOS-Vorklasse erhalten gegebenenfalls das elternabhängige BAFöG, das am Ausbildungsamt der jeweiligen Gemeinde des Wohnsitzes der Eltern beantragt werden muss. Unter folgendem Link finden Sie aktuelle Informationen zum Bafög "Das neue BAföG".

Eine Übersicht finden Sie auch auf den Web-Seiten der Berufliche Oberschule Bayern Stichwort "Förderung".

 

Fahrkostenerstattung

Zuständig ist das Landratsamt des Schülerwohnsitzes, ein Anrecht auf Kostenerstattung besteht in vielen Fällen nicht.

Im Landkreis Schweinfurt und in allen anderen bayerischen Landkreisen gilt folgende Regelung: Ein Anspruch (Grundvoraussetzungen: Der Schulweg länger ist als 3 km und besuchte Schule ist die nächstgelegene Schule dieses Typs) besteht nur, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • die Familienbelastungsgrenze für Schulwegfahrkosten von zur Zeit 420,00 Euro im Schuljahr wird überschritten
  • die Familie erhält im August vor Schuljahresbeginn für mindestens drei Kinder Kindergeld
  • der Schüler selbst oder der Unterhaltsleistende erhält Sozialhilfe
  • der Schüler ist wegen dauernder Behinderung auf eine Beförderung angewiesen

Der Antrag muss vor dem 1. November, der dem Schuljahr folgt, beim jeweiligen Landratsamt gestellt werden.

Landratsamt Schweinfurt

Landratsamt Bad Kissingen Kostenfreiheit des Schulweges

 

Schulgeld, Kosten

Der Schulbesuch ist kostenfrei. Verlangt werden lediglich geringe Beträge zur Umlage von Kosten für Kopien, Papier, Ausbildungsnachweise, Jahresbericht, Schülerkalender, Haftpflichtversicherung. Im laufenden Schuljahr handelte es sich dabei (je nach Klassentyp) um Jahresgesamtbeträge zwischen 10,00 Euro und 30,00 Euro. Die benötigten Schulbücher können an der Schule kostenfrei geliehen werden.