Schulbibliothek

 

 „Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper“

(Joseph Addison)

 

Unsere Schulbibliothek…

 

...enthält Fachliteratur, Nachschlagewerke, viele Neuerscheinungen der letzten Jahre, eine kleine Sammlung von Hörbüchern, einige wichtige Jugendbücher, ein wenig Fantasy und Comics.

Eine Schulbibliothek soll Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, sich mit Hilfe unserer Buch- und Zeitschriftenbestände ungestört und konzentriert der schulischen und allgemeinen Fortbildung zu widmen. Aber auch die Freude am Lesen und die Liebe zum Buch sollen geweckt, die kritische Auseinandersetzung mit der vorhandenen Literatur gefördert werden. Dass trotz der elektronischen Medien das gedruckte Buch immer noch (oder immer wieder) von großer Bedeutung ist und den Schwerpunkt unserer schulischen Arbeit bildet, wird spätestens bei der Erstellung von Vorträgen, des Fachreferates wie auch der Seminararbeit deutlich. Außerdem kann die Bibliothek den Schülern im Hinblick auf Studium oder Berufsausbildung helfen, Methoden geistiger Arbeit einzuüben. In der weiterführenden Schule dient die Schulbibliothek auch der Informationsbeschaffung, dem selbständigen Lernen und der Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz. Aber an erster Stelle sollte die Freude am Lesen stehen.

 

…ein Gymnastikangebot für Kopf und Geist!

 

[Christian Schmitt (StR)]